Die Papierkunst der
Kampagne „The Art of Gifting“

Die Kunst von Studio Marianne Guély beschwört eine magische Schweizer Landschaft für die Weihnachtszeit herauf

The Art of Gifting #1

Ein Wintertraum wird wahr. Ein Traum jener fantasievollen, idealisierten Zeit, wenn sich die Äste der Tannen in den Wäldern unter der Last des reinweissen Schnees biegen und sich die eisige Landschaft bis zu einem unendlichen Horizont erstreckt.

Die Pariser Künstlerin Marianne Guély und ihr Team haben den Winter in der Schweiz, der Heimat Ballys, auf kreative Art und Weise neu interpretiert und für die Kampagne „The Art of Gifting“ die Magie dieser festlichen Jahreszeit in zarten Bildern heraufbeschworen. „Ich habe versucht, die Stimmung eines Spaziergangs durch den Schnee einzufangen – und die Stille und Einsamkeit, die der herrlichen und einzigartigen Naturschönheit in Ballys Heimat innewohnt“, erklärt Guély.

The Art of Gifting #2

Die Szene wurde zauberhaft in Papier, dem Material der Wahl im Studio Marianne Guély, zum Leben erweckt, von den gezackten weissen Bergen über die gekräuselten Wolken bis hin zu den filigran gefalteten Tannenbäumen. Für viele von uns gehen die Möglichkeiten, die Papier bietet, meist nicht über dahingekritzelte Notizen oder ausgedruckte Dokumente hinaus (von einem gelegentlichen Origami-Schwan oder Papierflugzeug einmal abgesehen). Die Papierkreationen Guélys hingegen haben bereits die Treppenaufgänge von Pariser Opernhäusern, die Lobbys von Luxushotels oder die Dinnertafeln globaler Events geziert und damit hinlänglich bewiesen, dass man selbst bei einem derart empfindlichen Werkstoff keine Einschränkungen hinnehmen muss.

„Ich würde meine Arbeit vor allem mit der eines Bildhauers vergleichen“, meint Guély. „Für mich gibt es bei der Verarbeitung von Papier keine Grenzen. Man kann es schneiden, perforieren, falten, knittern, bedrucken, Formen herausschneiden oder es prägen, ohne dass seine ganz unterschiedlichen Eigenschaften verloren gehen.“ Die Kampagne „The Art of Gifting“ zeugt von der Vielseitigkeit des Mediums, doch für Guély besitzt Papier ungeachtet der Bearbeitungsmethode immer auch eine ureigene Magie: „Egal, ob das Papier glatt, weich oder strukturiert ist, es bringt eine gewisse Poesie mit sich, eine Weiblichkeit und ein akustisches Element – manchmal sogar Fantasie.“

The Art of Gifting #3

Die traumhaften Szenerien Guélys können dieses Jahr zur Weihnachtszeit in ausgewählten Stores und online auf den Seiten der Kampagne „The Art of Gifting“ bewundert werden.